Gripp-Heel® - Was ist ein grippaler Infekt?
Was ist ein grippaler Infekt?

Was ist ein grippaler Infekt?

Bei über 200 bisher identifizierten Viren, die sich zudem schnell und häufig verändern, ist es nicht verwunderlich, dass man hin und wieder von dem ein oder anderen erwischt wird. Ein grippaler Infekt bedeutet eine akute Infektion der Rachen- und Nasenschleimhäute inklusive Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Gliederschmerzen, Fieber, körperlicher Erschöpfung bzw. Mattigkeit.

Die gute Nachricht: Zumeist ist ein solcher Infekt mehr unangenehm als gefährlich. Dennoch werden der Körper und sein Abwehrsystem während eines grippalen Infekts ziemlich strapaziert und benötigen einige Tage, um wieder leistungsfähig zu sein. Selbst wenn man schnell wieder fit sein will, sollte man seinem Körper zugestehen, sich vollständig zu erholen.

Wann und wo bekommt man einen grippalen Infekt?

Es ist nicht die kalte Luft draußen, die einen im Winter besonders anfällig für grippale Infekte macht, sondern die warme und trockene Luft drinnen. Zwar schwächt Unterkühlung ebenfalls das Immunsystem (beispielsweise durch zu luftige Kleidung bei kalten Temperaturen oder durch das Schwitzen in zu warmen Räumen mit anschließendem Auskühlen im Freien), jedoch besteht die größte Gefahr, sich mit Viren zu infizieren, drinnen. Hauptvirenquelle sind nach wie vor Telefonhörer, Türklinken, Computertastaturen oder das Schütteln von Händen. Reibt man sich dann mit der eigenen Hand im Gesicht, gelangen die Erreger schnell durch die Haupt-Eintrittspforten Augen und Nase in den Körper. Die Schleimhäute, die aufgrund der trockenen (Heizungs-)Luft geschwächt sind, können dann den Viren wenig Paroli bieten – und schon hat man einen grippalen Infekt.

Was passiert bei einem grippalen Infekt im Körper?

Was passiert genau in Ihrem Körper?

Ist das Immunsystem geschwächt und sind die Schleimhäute ausgetrocknet, gelangen Erkältungsviren schneller in den Körper. Die Viren nisten sich in den Schleimhäuten ein, vermehren sich und wandern im Laufe des grippalen Infekts über die Nasen- bis zur Bronchialschleimhaut. Das verursacht Halsschmerzen, Schnupfen und Husten.

Sind die Erreger in den Körper eingedrungen, beginnt das unspezifische Immunsystem sofort, diese zu vernichten. Gelingt ihm das nicht vollständig, bekämpft es trotzdem weiterhin die Eindringlinge und hilft bei der Ausheilung der Erkrankung.

Bei Einnahme von Gripp-Heel während eines grippalen Infekts wird das unspezifische Immunsystem bei der Bekämpfung der Viren unterstützt. Auf diese Weise kann ein grippaler Infekt zügig und vollständig ausheilen.

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .